Die Landeshauptstadt München über uns: ... beispielhaftes Stadtteilkulturprojekt mit Modellcharakter ...

„Die Linie 1“, der Kulturverein München-Moosach e.V. besteht nun seit 27 Jahren, und hat insbesondere seit der Eröffnung des Kultur- und Bürgerhauses Pelkovenschlössl, sein Angebot an kulturellen Veranstaltungen ständig erweitert.
Im Jahr 2008 haben wir uns ehrgeizige Ziele gesteckt und uns vorgenommen, unter Einbindung aller Moosacherinnen und Moosacher ein nachhaltiges Projekt unter dem Titel "Moosach macht Oper" ins Leben zu rufen.

Unter dem Motto „Moosach sucht den Opernstar“ machten wir uns auf die Talentsuche. Das Ergebnis ließ sich durchaus sehen. Aus den „gecasteten“ Moosacherinnen und Moosachern konnten wir die Basis unserer Truppe bilden. Ob als Solist, Chorsänger/in, Regieassistent oder als gestalterisch wirkendes Mitglied – die Freude an der Mitarbeit bei einem kulturellen Großereignis in Moosach war allen mitgegeben.

Alle unsere Aktivitäten haben durchaus professionellen Anspruch! Aber das Besondere an unserem Projekt ist, dass es allen Moosacher Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gibt, bei der Entstehung und Produktion einer Oper von der Planung bis zur Aufführung selbst mitzuwirken.

Das Projekt „Moosach macht Oper“ feierte im Jahr 2008 mit der Produktion „Aschenputtel“ einen überwältigenden Erfolg. Aus dem Stand wurde eine Auslastung von über 80% erzielt, über 800 Zuschauer sahen die dreiVorstellungen der bekannten Oper von Gioacchino Rossini.

Bei der zweitenProduktion im Jahr 2009/10 brachten wir die Märchenoper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck auf die Bühne und erreichten mit 7 eigenen Vorstellungen – darunter 3 Aufführungen auf Einladung des Kulturreferates der LH München im Carl-Orff-Saal des Gasteig Kulturzentrums - und einem Gastspiel 2.300 Zuschauer.

Die dritte Produktion 2011 „Der kleine Horrorladen“ von AlanMenken brachte es schließlich auf 11 Vorstellungen in und um München (Moosach, Gasteig, Oberhaching, Haar, Theatron) mit ca. 5.000 begeisterten Besuchern. Das Kulturreferat der Stadt München würdigt das Projekt auf seiner Homepage als "beispielhaftes" Projekt.

Im Jahr 2014 feiert der Kulturverein München Moosach e.V. "Die Linie 1" sein 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass widmeten wir uns als Jubiläumsproduktion der Oper "Die Zauberflöte" von W.A. Mozart und machten uns damit sozusagen unser eigenes Geburtstagsgeschenk.

 

In der Zwischenzeit hat sich ein so guter Chor entwickelt, dass es sehr naheliegend war, sich einmal einem ganz anderen Metier zu widmen. Ohne überheblich zu wirken meinen wir, das was zu Weihnachten 2015 mit dem Weihnachtsoratorium von J.S. Bach gelungen ist, sucht seines Gleichen - und das noch dazu aufgeführt von einem "kleinen Kulturverein":

  • Alle 6 Kantaten an einem Abend!
  • Szenisch dargestellte Gesangsszenen auswendig vom Chor und den Solisten in höchster Bravour vorgetragen!
  • Videoinstallationen passend zu den Bildern!
  • Durchdachtes Beleuchtungskonzept passend zur liturgischen Textauslegung!

Nun auf zu neuen Taten!

Im Jahr 2016 kommt wieder mit "My fair Lady" ein Musical auf die Bühne!

 

Bei „Moosach macht Oper“ erarbeiten Amateure und Profis gemeinsam eine Musik-Theaterproduktion und stellen sie einem großen Publikum vor. So sie aktiv mitwirken, erhalten Jugendliche zudem die Möglichkeit – angeleitet von  professionellen Sängern und Theaterschaffenden an ihrer Seite – erste Gehversuche in diesem Genre zu machen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, ebenso aktiv an unseren Produktionen mitzuwirken auch wenn Sie vielleicht nicht direkt in Moosach wohnen?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!  Begeisterte Freunde und Förderer – aktiv oder passiv - sind die Basis unseres Engagements und Erfolges!

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Norbert Kästle

Ihr Norbert Kästle