„Moosach macht Oper“ lädt in der Adventszeit 2015
zum „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach ein.

Seit nunmehr sieben Jahren präsentiert das von Produktionsleiter Norbert Kästle im Rahmen des Moosacher Kulturvereins „Die Linie 1“ initiierte Stadtteilprojekt ambitionierte Inszenierungen. Sein Ziel ist es, die Kunstform der Oper (aber auch andere Musiksparten) jenseits der großen Häuser in den Münchner Norden, direkt zu den Menschen zu bringen.

Den Auftakt nahm das Ganze im Jahr 2008 mit der Inszenierung von Gioacchino Rossinis Oper „Aschenputtel“, ein Jahr später folgte Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“. 2011 stand Moosach ganz im Zeichen einer fleischfressenden Pflanze und der Applaus galt einer ebenso witzigen wie choreografisch interessanten Produktion von „Der kleine Horrorladen“. 2014 feierte der Kulturverein München-Moosach e.V. „Die Linie 1“ sein 25jähriges Bestehen mit einer umjubelten Aufführung von Mozarts „Die Zauberflöte“, einer Inszenierung, mit der „Moosach macht Oper“ münchenweit ein Publikum von ca. 5.500 begeisterten Zuschauern erreichte. Der Charme des vom Kulturreferat der Stadt München geförderten Projekts liegt offensichtlich in seiner gelungenen Mischung aus Musikbegeisterung, Improvisationslust und Professionalität.

Für das „Weihnachtsoratorium“ im Dezember 2015 hat Norbert Kästle den Münchner Komponisten und Dirigenten Johannes X. Schachtner gewinnen können. Unter seiner musikalischen Leitung kommen engagierte Laien und junge Profis zusammen und bieten ein Klangkunstwerk der besonderen Art. Aktuelle und lokale Bezüge aus dem Münchner Norden spielen ebenso eine Rolle wie eine ausgefeilte Licht- und Videoinstallation. Der Hauptakzent aber liegt auf der emotionalen Intensität von Bachs barockem Meisterwerk, das die Moosacher komplett aufführen. Anders als sonst häufig in der Kirchenmusik üblich, geht es darum, mehr Bewegung in die Aufführung zu bringen und das Statische zwischen Chor, Orchester und Solisten durch szenische und performative Elemente aufzubrechen. Das Staunen und die Freude über das weihnachtliche Wunder soll so für alle Beteiligten – Ensemble und Publikum - spürbar werden.

Die Aufführungen finden am 12. und 13. Dezember 2015 jeweils ab 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin, in München-Moosach statt.

Auch bei dem neuen Vorhaben werden Laien (nicht nur aus Moosach) und Profis im Dezember 2015 etwas ganz Besonderes auf die Beine stellen und das Publikum diesmal mit der Bach’schen Musik verzaubern.

 

In Zusammenarbeit mit: